Jagdausritt

Hundewetter, aber beste Stimmung – Jagdausritt des RuF Sprendlingen

Ein jährlicher Höhepunkt für Reiter in Dreieich ist der Jagdausritt des Reit- und Fahrvereins Sprendlingen e.V. Viele der Teilnehmer haben sich bei einem Jagdreitlehrgang Ende August auf diese Herausforderungen ganz besonders vorbereitet. Gerhard Bosselmann, bekannter und erfahrener Trainer für Vielseitigkeit, Gelände- und Jagdreiten, war eingeladen für einen Intensivkurs in Theorie und Praxis des Jagdreitens. Für so manch erfahrenen Geländereiter gab es durchaus Aha- und Lerneffekte und bei den jugendlichen Nachwuchsreitern wurde die Begeisterung für diese Art des Reitens geweckt. Der Abschluss des Trainings war dann auch gleichzeitig ein Höhepunkt: das Reiten mit einer Meute. Julia Lässig, die Präsidentin der Taunusmeute, reiste mit 10 Foxhounds und ihrer Equipage an und die Kursteilnehmer konnten das Gelernte unter besten Wetterbedingungen in der Praxis umsetzen.

 Doch dieses Jahr versuchte das Wetter am Jagdreittag einen Strich durch die Rechnung zu machen: es regnete den ganzen Tag in Strömen. Wer glaubt, dass sich enthusiastische Geländereiter davon abhalten lassen, der täuscht sich gewaltig. Nach dem Jagdaufruf der Offenthaler Jagdhornbläser ging es am Sonntag den 6. Oktober pünktlich an den Start. Fast 30 Teilnehmer in drei Feldern, einem Springfeld, einem Galoppfeld und einem Jugendfeld, starteten pünktlich um 13 Uhr auf die über 15 km lange Strecke über Wiesengelände und durch den Wald. 15 Hindernisse mussten überwunden werden und nicht immer waren die Bedingungen wetterbedingt einfach. Dank einer guten Vorbereitung der Streckenbetreuer, die mit viel Engagement die Hindernisse gestellt, die Reitstrecke vorbereitet und nicht zuletzt die noch vorhanden Sturmschäden beseitigt haben, wurde der Ritt ein voller Erfolg. Beim Bügeltrunk auf einer Waldwiese, bei dem die Reiter im Sattel während einer kurzen Reitpause begleitet durch die Jagdhornbläser ein kleines Getränk zur Stärkung zu sich nahmen, sah man nur fröhliche Gesichter. Zu einem Stopp an der Reiterruhe trafen sich Reiter und Zuschauer. Es wurde abgesessen, erste Erlebnisse ausgetauscht und danach der zweite Teil der Strecke in flottem Tempo geritten. Auch die Zuschauer, die auf Planwagen und Ackerwagen das Geschehen verfolgen konnten, hatten ihren Spaß. Geschützt mit wetterfester Kleidung und Regenschirmen trotzten sie der Unbill des Wetters und bedienten sich an den mitgebrachten, prall gefüllten Picknickkörben. Alle Reiter und Pferde kamen unversehrt, aber freudestrahlend in der Reitanlage an. Nach einigen Galopprunden auf dem Springplatz wurde das Feuer entzündet, von den Jagdhornbläsern das Halali geblasen und die Jagdherrin Nicole Bilz dankte allen Teilnehmern, Organisatoren und Unterstützern für das Engagement, beendete den Jagdritt und lud zum gemütlichen Beisammensein ins warme Vereinsheim ein.

NEU

Termine 2019/2020

Versammlungen immer 20 Uhr im Vereinsheim
* 09. November 2019
* 11. Januar 2020

Nikolauswanderung
08.Dezember 2019

Neujahrsanreiten mit Heringsessen
12.Januar 2020

Grillfest
17. Mai 2020

Dreieicher Turniertage
05./06. September 2020

Jagdausritt
04. Oktober 2020

Nikolauswanderung
06. Dezember 2019

Arbeitseinsätze

Recent Posts

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide