Jagdausritt 2021

Der Herbst zieht ins Land und die Zeit des Jagdreitens beginnt. Heutzutage ist das kein blutiges Ereignis mehr. Es wird kein Wild gejagt. Eine Jagd zu reiten bedeutet alten Traditionen zu folgen, mit einem dreifachen Horrido in Gruppen aufzubrechen, einer Jagdstrecke durch Wald und Flur zu folgen, ein flottes Tempo mit und ohne Sprünge zu reiten und mit dem Partner Pferd sich an der Natur zu erfreuen. Die Jagd endet, wenn das Ziel erreicht ist und die Jagdhornbläser das Halali blasen. All das, was man sich auf dem Dressur- und Springplatz erarbeitet hat, Konditionstraining im Gelände und Gelassenheitsausbildung, verbinden sich bei einer Jagd zu einem großartigen Erlebnis, das am Ende auf dem Halaliplatz ein Strahlen auf die Gesichter der Reiter und Reiterinnen zaubert.

Der Reit- und Fahrverein Sprendlingen e.V. pflegt diese Tradition mit einem jährlichen Jagdausritt im Herbst zu Beginn der Jagdsaison. Am letzten Sonntag im September war es wieder so weit. Mit viel Aufwand wurde die Jagdstrecke vorbereitet und alles für die Sicherheit von Reitern und Pferden getan. Auf einer landschaftlichen sehr schönen Strecke von ca. 18 km rund um das Hofgut Neuhof, über Wiesen und auf weichen Waldpfaden, warteten 18 Sprünge auf die Sportgefährten. 45 Reiter/innen haben diese Herausforderung angenommen und erlebten einen grandiosen Ritt in flottem Tempo. Pferdebegeisterten wurde es ermöglicht aus sicherer Distanz das Geschehen an verschiedenen Stellen zu beobachten und bei einer Erfrischungspause mitten im Wald an der Reiterruhe sich unter die menschlichen und tierischen Akteure mischen zu können. Sie wurden auf von Traktoren gezogenen Ackerwagen an die Brennpunkte des Geschehens gefahren oder radelten dorthin, so waren auch sie immer hautnah dabei. Nach Abschluss der Jagd leitete ein Freudenfeuer auf dem Springplatz des Reit- und Fahrvereins Sprendlingen e.V. den gemütlichen Teil ein, um bei einer deftigen Erbsensuppe gemeinsam mit den Reiter/innen die gelungene Jagd zu feiern.

Dieses besondere Erlebnis ist hier nicht nur erfahrenen Jagdreitern vorbehalten. Durch Vorbereitungskurse und -ritte wird diese Leidenschaft an den Reiternachwuchs weitergegeben. In einem Jugendfeld beim Ritt konnten sich die Jugendlichen auf einer verkürzten Strecke mit den Anforderungen und den Freuden vertraut machen und ihr bisher erarbeitetes Können einsetzen. Die Begeisterung war ihnen nach dem Ritt deutlich anzusehen. Jagdreiten ist ein Vergnügen das Menschen aller Altersklassen verbindet.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide